Mittwoch, 23. November 2016

Im neuen Lieblingsmantel - MMM No. 12

Yeah, ich habe einen Mantel genäht. Mit Futter. Und Reißverschluss. Und Knöpfen. Und einer Mischung aus Kragen und Kapuze. Der Kragen hat den Ausschlag für den Mantel gegeben. Kragenbetonte Kleidung findet sich zunehmend in meiner selbstgenähten Garderobe, fällt mir da auf.


Der Schnitt stammt aus Simplicity Meine Nähmode 5/2015, dort trägt ihn das Titelmodell. Obwohl der Kragen sehr opulent ist, als Kapuze eignet er sich nicht wirklich, für Hagelwetter ist er aber bestimmt im Notfall einsetzbar. Im Originalschnitt sind die Taschen ziemlich klein,  weil in den Prinzessnähten vorne eingenäht. Ich habe die Taschen in die Seitennaht verlegt und deutlich vergrößert. Das verändert ein bisschen die Schnittlinie, aber mir gefällt es so.
 

Der Reißverschluss wird mit den Zähnchen jeweils nach innen liegend genäht, das hatte ich zunächst überhaupt nicht verstanden. Frau H. aus E. hatte den Mantel schon mal genäht und konnte mir auf die Sprünge helfen. Er legt sich dann von außen glatt, zumindest meistens.Wenn es mich weiterhin stört, dass der Reißverschluss manchmal hervorblitzt, nähe ich vielleicht an der ein oder anderen Stelle noch Druckknöpfe an. Das habe ich bei der Kapuze an zwei Stellen (empfohlen war eine) gemacht, so lässt sich der schwere Stoff besser kontrollieren. Ich habe einen geteilten Zwei-Wege-Reißverschluss vernäht. Vor allem beim Autofahren nutze ich es, dass ich den Reißverschluss auch von unten öffnen kann.



Der Stoff war ein Schnäppchen von Stoffe.de und ich habe die starke Vermutung, dass sich die Frau mit dem wunderbaren Kleiderschrank im Rahmen des Herbstmantel Sew Alongs für denselben Stoff entschieden hat.
Bisher liebe ich Mantel und Stoff, ich trage ihn täglich,und auch ohne Zwischenfutter oder -membrane hält er mich war genug. Genäht habe ich den größten Teil in allernettester Gesellschaft in Würzburg, der Handsaum zog sich dann noch eine Weile hin...
Was andere Damen alles so hinkriegen an selbstgemachter Kleidung ist hier auf dem MeMadeMittwoch-Blog herauszufinden.



Kommentare:

  1. Sehr schöner Mantel! Ich mag den Kragen an dem Mantel auch so gerne. Aber schon witzig, dass der Mantel gleich drei mal heute beim MMM vertreten ist und dann auch noch drei mal in rot. :D
    Lg, Beccy

    AntwortenLöschen
  2. Ach, was für ein toller Mantel. Klasse Idee mit dem Zweiwege-Reißverschluss.
    Den Mantel hattest Du in Würzburg angefangen, oder?
    Lieber Gruß,
    Muriel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, genau. Und er wurde fast fertig, dann lag er allerdings... Aber Ende gut, alles gut.
      Liebe Grüße,
      Ella

      Löschen
  3. Solch ein schönern mantel, Farbe und Schnitt stehen dir gut. LG Jeanette

    AntwortenLöschen
  4. Da vermutest Du ganz richtig! Allerdings in pink, statt orange und wenn ich das auf Deinen Fotos richtig erkenne, habe ich die etwas filzigere Seite als rechte Seite verwendet. Irgendwie konnte ich mich nicht entscheiden, was rechts und links sein soll....
    Deinen Mantel finde ich sehr schön mit dem besonderen Kragen. Ich stehe auch auf große oder auffallende Kragen, habe aber dann ein Problem mit meinem Laptop-Rucksack, der leider nicht sehr stylisch aber rückenfreundlich ist.

    Liebe Grüße
    Luzie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, eine rückenfreundliche, schicke Laptoptasche, die noch dazu beim Nähen Freude macht, das fehlt mir auch noch ganz dringend.
      Liebe Grüße,
      Ella

      Löschen
  5. Den Kapuzenkragen (oder die Kragenkapuze?) finde ich sehr schön, schöner, ungewöhnlicher Schnitt. Sowas bekommt man nicht zu kaufen, kein Wunder, dass du bevorzugt Teile mit interessanten Kragenlösungen nähst.

    AntwortenLöschen
  6. Schön ist er geworden! Sieht klasse aus und es freut mich, dass Du ihn gerne trägst.

    Herzliche Grüße Irene

    AntwortenLöschen
  7. Sehr schön dein fertiger Mantel. Gefallen hat er mir ja in Würzburg schon sehr.
    Lg Dana

    AntwortenLöschen