Mittwoch, 3. Februar 2016

Genäht und gestrickt! MMM No. 5

Ich trage heute dreimal MeMade - das Kleid, die Jacke und das Tuch habe ich selbstgenäht bzw. -gestrickt. Vermutlich auch deshalb ist das eine häufig getragene Kombi.



Das Kleid habe ich bereits hier schon einmal gezeigt, der Schnitt ist Butterick 5951 aka "das Tina-Kleid", der Stoff ein Schnäppchen von Marc Aurel aus Verl, ebenso das pinkfarbene Futter, das man manchmal hervorblitzen sieht.
 
Bei der Jacke handelt es sich um den Julia Cardigan von MouseHouse, das erste Mal habe ich ihn hier bei dreikah-Karin auf dem Blog entdeckt. Das laute Muster (ich mag gemusterte Stoffe ja gar nicht gerne) ist meiner Vorliebe für Schnäppchen geschuldet, für die ursprünglich vorgesehenen 25€/Meter hätte ich ihn ganz sicher nicht mitgenommen. Mittlerweile haben der Cardigan und ich uns angefreundet, auch wenn er nur in Kombination mit diesem Kleid und diesem Tuch aus dem Schrank darf. Aber eine neutralere Version ist im Rahmen des Brot-und-Butter-Projekts in Arbeit.


 
Das Besondere am Julia-Cardigan ist für mich das Schößchen, das nicht nur unten angenäht wird, sondern als Ring angesetzt wird und somit auch den Kragen bildet. (Bestimmt gibt es dafür auch einen mir leider nicht bekannten Fachbegriff - vielleicht hilft stattdessen die folgende technische Zeichnung auch? ). Bei meiner bunten Version ist der durchlaufende "Schößchen-Ring" eher unauffällig. Bei der nächsten Variante möchte ich diesen Ring in einer Kontrastfarbe nähen. Bei den zahlreichen schon zu bewundernden Varianten im Netz habe ich keine gefunden, die die Ärmel-Bündchen und den Schößchen-Ring farblich kontrastiert. Ich hoffe nun, dass es nicht daran liegt, dass diese aufgrund ihrer Optik sofort in die Tonne flogen...

(9) Name: 'Sewing : The Julia Women's Cardigan
Quelle der Abbildung: http://www.craftsy.com/pattern/sewing/clothing/the-julia-womens-cardigan/78250


Das Tuch war dank sehr dicker Wolle und entsprechenden Riesennadeln schnell gestrickt. Das Muster stammt aus einer "sabrina" (07/2013): "Dreieckstuch mit Ajourrautenmuster". Die Wolle habe ich im örtlichen Wolle-Rödel gekauft, weiß jedoch nicht mehr, wie sie heißt.


Vielen Dank an die junge Nachwuchsfotografin, die mich trotz Fiebers fast ohne Gemecker tapfer fotografierte - und zwar genau vier Mal.

Ebenfalls in Uni und Mustermix, in Kleid und Cardigan empfängt heute Karin alle gutgekleideten Damen auf dem MeMadeMittwoch-Blog: Klick!

Kommentare:

  1. Ja aber Hallo Fr. Wildnaht. Die AnNäherung hat ihnen gutgetan. Sehr schön, dich hier immer öfter zu sehen in wieder einem schönen Outfit.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  2. Ein sehr schicken Outfit! Der Stoff des Cardigans gefällt mir sehr, durch die vielen Farbtöne ist er doch sicher gut zu kombinieren? Und ich bin schwer begeistert - Strumpfhosen und Tuch sind farblich perfekt aufeinander abgestimmt!
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
  3. Ich kann Monika nur beipflichten und die Liebe für die gemusterten Stoffe kann noch kommen, bei mir war es jedenfalls so ;)
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schönes Outfit, das Tuch passt großartig zu dem brauen Kleid. Das Kleid gefällt mir ganz besonders gut, richtig schön. Bin gespannt auf den Cardi mit Kontrastfarben. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  5. Eine sehr schöne Kombi. Und das "Tina"-Kleid muss ich wohl auch endlich mal nähen.
    LG Dana

    AntwortenLöschen