Montag, 11. Januar 2016

Weihnachtskleid-Sew Along Teil 6: Mein eigenes Finale der Herzen

Tja, ich dachte ja - warum auch immer - , heute sei das Weihnachtskleid-Sew Along- Finale der Herzen.
Dann dachte ich "warmes Kleid!", als ich auf dem MeMadeMittwoch-Blog eine gut gekleidete Chrissy in einem spitzenmäßigen Karomantel sah.
Dann erst dachte ich "Ooohhh - Kein Weihnachtskleid-Herzensfinale heute???"
Und erst sehr, sehr viel später dachte ich "Eigentlich klar, wer möchte schon Weihnachtskleider im Januar sehen?!"
Ich zeig jetzt trotzdem mein Weihnachtskleid - bin ich eben 2016 die Erste statt 2015 die Letzte - auch gut.


Das tatsächlich getragene Weihnachtsoutfit:







Ich muss sagen, nachdem ich das Teil (Butterick B6018) während der Annäherung SÜD mehrmals am liebsten in die Tonne gekloppt hätte, bin ich jetzt ganz sehr zufrieden! Trägt sich gut und hat den Weihnachtsabend locker weggesteckt! -Und das will was heißen, denn die Besinnlichkeit muss im Hause wildnaht erst verdient werden und zwar am 24.12. - Da kommen Eltern, Schwiegereltern, meine Schwestern mit ihren jeweiligen Partnern und jeweils mehreren Kindern, Herr wildnaht und die eigenen Gören sind selbstverständlich ebenfalls anwesend. Und was sich vermutlich für alle anderen wie der wahrgewordene Albtraum anhört - ich finde es wunderbar! Ich liebe es, alle meine Lieben um den Tisch zu quetschen; am Tag vorher zu merken, dass gar nicht genug Teller/Tisch/Stühle im Haus vorhanden sind; die große Tafel mit dem Weihnachtsessen, zu dem alle beigetragen haben; die Neffen und Nichten, die (in unterschiedlichen Sprachen vor sich plappernd) miteinander spielen,... HACH..
Aber ich schweife ab. Zurück zum Anlass - dem Weihnachtskleid. Jetzt kommt Weihnachtskleid Nummer 2.



Es ist eigentlich "nur" ein Probekleid, da ich aber erstens eine grundsätzliche Abneigung gegen Probekleider habe und zweitens weiß, dass mir häufig die Puste vor dem "richtigen" zweiten Kleid ausgeht, habe ich einen halbwegs tauglichen Taftstoff gewählt. (Zum Stoff gibt es auch noch eine Geschichte, aber die wird ein andermal erzählt). Was soll ich sagen? Ich finde den Schnitt (Vogue V8630) super!
Der Kragen ist schon ziemlich auffällig, ich mag ihn aber sehr und habe deshalb beschlossen, das Kleid trotz des Kragens (oder gerade deshalb) in meine Arbeitsgarderobe zu überführen.- So dann vielleicht, - mal sehen, ob ich das wirklich mache:



Und dann wäre da noch das ursprünglich geplante rote Kleid, das seine ursprüngliche Bestimmung als Weihnachtskleid ziemlich schnell verloren hatte, dann noch als Silvesterkleid Karriere machen sollte (leider ebenfalls wegen dringendem Auf-der-Couch-lümmeln und mit-dem-Playmobil-Kinderkrankenhaus-Spielen gescheitert) und jetzt evtl. als Geburtstagskleid einen Auftritt haben könnte... Oder auch nicht... Das arme Ding...Allerdings habe ich noch keine Idee, was ich am Wochenende bei der Annäherung in Bielefeld nähe - vielleicht kommt es ja da zum Zug...Oder beim nächsten richtigen Weihnachtskleid-Sew Along, vielleicht kann ich mir da die Termine besser merken...

Kommentare:

  1. Ja, unbedingt das große Kragen Kleid in die Arbeitsgarderobe einführen. Das sieht toll aus. Du zeigst ja auch, dass das super geht, mit Strickjacke und so. (Kannst du mir den Schnitt ausleihen?) und das Butterick sieht auch sehr sehr schön aus. Ich denke mal, ich werde beide sehen bei der Annäherung, oder?
    lg monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Werde alles am Wochenende mitbringen (Kleid und Schnitt). Freue mich schon,
      LG!

      Löschen